Ein St├╝ckchen Wald geplanzt­čî│­čî▓

13. M├Ąrz 2023 Aktuelles

Familie Ulrike Mies sowie Freunde und Verwandte haben in einer gemeinsamen Pflanzaktion ein weiteres St├╝ck Wald bepflanzt und damit wieder sch├Âner gemacht.

Kahlfl├Ąchen gibt es seit 2018 mehr und mehr im Alpenroder Gemeindewald, wo Trockenheit und Borkenk├Ąfer wie andernorts auch im Westerwald zum Teil riesige Fl├Ąchen entwaldet haben.

Nachdem im vergangenen Jahr das Alpenroder Urgestein Bruno Mies, dem unter anderem der Wald immer ein gro├čes Anliegen war, leider verstorben ist, spendete die Familie einen beachtlichen Betrag f├╝r die Wiederbewaldung und bot sich an, die B├Ąume auch gleich mit eigenen H├Ąnden in die Erde zu schaffen.

Dazu wurde ein Streifen entlang des Wassererlebnispfades oberhalb des Tonweihers ausgesucht und in emsiger Vorarbeit von Thomas M├╝ller durch Freir├Ąumen und Ausm├Ąhen der Pflanzpl├Ątze sowie Bohren der Pflanzl├Âcher vorbereitet.

Als man sich f├╝r die Pflanzaktion am Nachmittag des 03. M├Ąrz 2023 traf, staunte F├Ârster Martin Ke├čler nicht schlecht, als nicht nur die Familie Mies, sondern auch weitere Verwandte und Freunde von gro├č bis klein mit Pflanzspaten ausgestattet anr├╝ckten. Mit rund 20 Helfern - Altersspanne 3 bis 84 Jahre (!) - konnten in gut zwei Stunden insgesamt 430 B├Ąume gepflanzt und mit durch die Forstwirte bereits vorgefertigten Wuchsh├╝llen aus Holz gesch├╝tzt werden. Jetzt reichern Feld- & Spitzahorn, Kirschen und Elsbeeren den Gemeindewald an und werden hoffentlich auch den immer deutlich zunehmenden Temperaturen und langen trockenen Sommern trotzen k├Ânnen.

Eine tolle und gelungene Gemeinschaftsaktion zur Unterst├╝tzung des Gemeindewaldes, die nach getaner Arbeit durch einen gemeinsamen Imbiss in der Scheune der Familie Mies mit einem Sahneh├Ąubchen verziert wurde.

Beate Salzer, Orstb├╝rgermeisterin


← zur├╝ck